Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die nachfolgenden AGB regeln die Vertragsbeziehungen zwischen uns und der gewerblich handelnden



Gebrandmarkt
vertreten durch Josephine Zempel

Kartzower Dorfstr. 12
14476 Potsdam


und Kunden.



Wir sind unter den nachfolgenden Kontaktdaten erreichbar:



gebrandmarkt@web.de
facebook.com/GEBRANDMARKTkleidung
Vertragssprache ist Deutsch.


1. Begriffsbestimmungen
1.1. Ein Unternehmer ist eine juristische, natürliche Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, welche bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständig beruflichen Tätigkeit handelt.
1.2. Ein Verbraucher ist jede natürliche Person, welche ein Rechtsgeschäft zu Zwecken absolviert, die hauptsächlich weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugeschrieben werden können.
1.3. Der Fernabsatzvertrag im Sinne der genannten AGB ist ein Vertrag über die Lieferung von Waren oder die Erbringung von Dienstleistungen, welche zwischen dem Unternehmer und dem Verbraucher unter lediglich Verwendung von Fernkommunikationsmitteln abgeschlossen wird, es sei denn, dass der Vertragsschluss nicht im Rahmen eines für den Fernabsatz geplanten Vertriebs- oder Dienstleistungssystems ergibt. (Die Fernkommunikationsmittel sind Kommunikationsmittel, welche zur Anbahnung oder zum Abschluss eines Vertrags zwischen dem Verbraucher und dem Unternehmer ohne gleichzeitige körperliche Anwesenheit der Vertragsparteien eingesetzt werden können, insbesondere Briefe, Kataloge, Telefonanrufe, Telekopien, E-Mails sowie Rundfunk, Tele- und Mediendienste.)
1.4. Der Vertragstext im Sinne dieser AGB ist die sich aus unserer Internetpräsentation ergebene Produktbeschreibung und der Inhalt der Online-Bestellung. Die verschickte Bestellbestätigung ist selbst nicht der Vertragstext, sondern bestätigt ausschließlich den Eingang der Bestellung.
1.5. Textform ist eine lesbare Erklärung, bei welcher die Person des Erklärenden genannt ist, die auf einem dauerhaften Datenträger abgegeben worden ist. (Ein dauerhafter Datenträger ist jedes Medium, dass es dem Empfänger ermöglicht, die auf dem Datenträger befindliche, an ihn persönlich gerichtete Erklärung so aufzubewahren oder zu speichern, dass sie ihm während eines für ihren Zweck angemessenen Zeitraums zugänglich ist, und geeignet ist, die Erklärung unverändert wiederzugeben.)

2. Geltung dieser AGB
2.1. Diese AGB gelten ausschließlich für alle Verträge, Lieferungen und sonstigen Leistungen.
2.2. Entgegenstehende oder hiervon abweichende Bedingungen erkennen wir nicht an.
2.3. Sie gelten, soweit der Kunde Kaufmann ist, auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.
2.4. Wir sind jederzeit berechtigt, diese AGB zu verändern oder zu ergänzen. Findet ein Widerspruch nicht schriftlich innerhalb von vier Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung statt, so werden diese entsprechend der Änderung wirksam. Kunden werden in Textform bei Beginn der Frist darauf hingewiesen, dass die Änderungsmitteilung als akzeptiert gilt, wenn nicht innerhalb von vier Wochen widersprochen wird.

3. Widerrufsbelehrung
3.1. Widerrufsrecht
Verbraucher haben bei einem Fernabsatzvertrag das Recht, binnen dreißig Tagen diesen Vertrag zu widerrufen. Um ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Verbraucher uns

Gebrandmarkt
vertreten durch Josephine Zempel
Kartzower Dorfstr. 12
14476 Potsdam
gebrandmarkt@web.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, oder E-Mail) über ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

3.2. Folgen des Widerrufs
Wenn die Verbraucher diesen Vertrag widerrufen, haben wir ihnen alle Zahlungen, ausschließlich der Lieferkosten unverzüglich zurückzuzahlen, Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, dass die Verbraucher bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit dem Verbraucher wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart.
Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben.

Die Verbraucher haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens innerhalb von vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterbreiten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Diese Frist ist gewahrt, wenn Verbraucher die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen abschicken.

Verbraucher tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Die Kosten werden bei nicht-paketversandfähigen Waren auf höchstens etwa 100,00 Euro geschätzt.

Verbraucher müssen für einen potenziellen Wertverlust der Waren aufkommen, falls dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

4. Lieferbedingungen/Versandkosten
4.1. Liefertermine, die der Kunde in seiner Bestellung angibt, bedürfen zu ihrer Gültigkeit unserer Bestätigung.
4.2. Kosten der Verpackung und Versendung werden gesondert in Rechnung gestellt und ausgewiesen. Die genauen Kosten ergeben sich aus der Produktbeschreibung.

5. Vertragsschluss/Speicherung von Vertragstext und der AGB
5.1. im Internetshop
5.2. Die Bewerbung der Produkte im Internetshop stellt eine unverbindliche und freibleibende Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch unsere Kunden dar.
6. Rügepflicht
6.1. Ist der Kauf für beide Vertragsparteien ein Handelsgeschäft, so hat der Käufer die Ware unverzüglich nach der Ablieferung durch den Verkäufer, soweit dies nach ordnungsmäßigem Geschäftsgang tunlich ist, zu untersuchen und, wenn sich ein Mangel zeigt, dem Verkäufer unverzüglich zu benachrichtigen.
6.2. Unterlässt der Käufer die Benachrichtigung, so gilt die Ware als genehmigt.

7. Mängelhaftung/Verjährungsfrist
7.1. Wir können eine Nacherfüllung unbeschadet des § 275 Abs. 2 und 3 BGB verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist.
8. Haftung
8.1. Wir schließen unsere Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern nicht Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind oder Garantien betroffen sind. Unberührt bleibt ferner die Haftung für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Ablauf des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf (wesentliche Vertragspflichten).
8.2. Bei fahrlässig verursachten Sach- und Vermögensschäden haften wir nur bei der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, jedoch der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden.
8.3. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.

9. Zahlungsbedingungen
9.1. Soweit nichts Anderes vereinbart wurde, liefern wir gegen Vorauskasse.


10. Salvatorische Klausel
Sollte eine der Bestimmungen ungültig sein, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.

11.Sonstiges
Kleidung umdrehen und somit falsch herum [auf links gedreht] bei 30 Grad Celsius in der Waschmaschine waschen. Nicht direkt auf dem Druck bügeln.